Das Ende des Zweiten Weltkriegs (1944-1945)

Konflikte in Europa - Teil 8

Die lang geplante und von Stalin nachdrücklich geforderte zweite Front im Westen begann mit der Landung der Westalliierten in der Normandie. Sie trug wesentlich zur Entlastung der Roten Armee bei, die seit dem Frühjahr 1944 zum Großangriff an allen Frontabschnitten im Osten übergegangen war. Vor den Toren des aufständischen Warschaus ließ Stalin die Rote Armee stoppen, möglicherweise aus politischen Gründen. 

Die Befreiung der Vernichtungslager in Polen und Weißrussland deckte das unglaubliche Ausmaß der Nazi-Rassenpolitik auf, den Völkermord an den europäischen Juden, Sinti und Roma.

Während die Alliierten an allen Fronten auf deutsches Reichsgebiet vorrückten, befahl Hitler eine letzte große Offensive in den Ardennen.

Amerikanische und sowjetische Truppen trafen sich Ende April an der Elbe während in Berlin die letzten Kämpfe vor der Kapitulation am 7./8. Mai tobten. Die Hauptkriegsverbrecher und einige ihrer Handlanger wurden ab November 1945 in den Nürnberger Prozessen verurteilt.

Kapitel/Inhaltsschwerpunkte:

  • Landung der Alliierten in der Normandie 6. Juni 1944
  • Kriegsschauplatz Westeuropa
  • Großangriff der Roten Armee Frühjahr 1944
  • Warschauer Aufstand August1944
  • Rassenpolitik und Holocaust
  • Zusammenbruch an allen Fronten Ende 1944
  • Ardennenoffensive Dezember 1944
  • Bedingungslose Kapitulation 8. Mai 1945
  • Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher November 1945

 

Details zur didaktischen DVD

RBV 2014
40 min (deutscher Film) / 29 min (englischer Film)  Farbe / SW  Format 4:3

Geschichte
Fächerübergreifender Unterricht
Englisch / Bilingualer Unterricht

Sekundarstufen 1 und 2
Ab Klassenstufe 8
Erwachsenenbildung

Preis ohne MWST:
165 € (MZ-Lizenz)
56 € (Schul/Einzel-Lizenz) 

Signaturnummern
4670167 (DVD)
5560668 (Online-Medium/Web-DVD)